Schwelle von der 32. Woche zur 33. Woche – Und noch kein Anruf von Greenpeace ;)

Jetzt sind wieder mal einige Wochen ins Land gegangen in denen Ihr nichts mehr von mir gelesen habt aber das ist soweit ja auch nicht tragisch. Soviel ist ja auch nicht passiert. Mein Frauchen wächst und gedeiht und der kleine Stinker auch. Die letzten Messungen von dem kleinen/großen Wonneproppen ergaben geschlagene 42 cm Länge und ein Gewicht von rund 1700 Gramm. Ist schon beachtlich dafür das es nur noch rund 7 – 8 Wochen sind aber das wird nicht alles sein. Machte unser Geburtsspezialist doch schon die Ankündigung das der kleine Mann noch gute 10 – 15 cm und weitere 3- 4 Pfund an Gewicht zunehmen wird. Sind für meine Perle natürlich keine rosigen Aussichten aber da wird sie leider durch müssen. So leid es mir tut, dies hier an dieser Stelle schreiben zu müssen. Hat sie doch jetzt schon berechtigte Zweifel wo dies noch alles hinführen wird. Schon fangen auch die Umstandshosen an zu zwicken. Hatten wir diese doch extra für die Schwangerschaft gekauft, können für die letzten Wochen nochmals größere besorgt werden aber damit muss man sich wohl arrangieren. Zunehmend macht der kleine Mann meiner besseren Hälfte den Alltag schwerer und schwerer. Dinge die vorher ohne ein Schnaufen zu bewältigen waren, wie zum Beispiel von der Couch aufstehen enden mittlerweile in einer Tortur die sonst nur in einem Altenheim zu finden ist, wenn die Herrschaften dort versuchen gegen die Altersbedingten Gebrechen an zu kämpfen. Ein einfaches aufstehen existiert momentan nur in der Phantasie und ist nicht ohne Einsatz aller Gliedmaßen zu bewältigen. Sonstige Abläufe des täglichen Lebens werden durch den kleinen Fratz erschwert. Man sieht seine Füße nicht mehr, die körperliche Pflege wird auch laufend schwerer und erfordert mehr und mehr meinen Einsatz. Der Platzbedarf im Bett hat sich die letzten Wochen drastisch erhöht, auch bedingt durch unsern neuen Mitschläfer in Persona Stillkissen. Ja, diese Faktoren erschweren auch mir mittlerweile den erholsamen und entspannten Schlaf. Gibt es teils doch schon richtige Lakenkämpfe um die bequemsten Plätze und Schlafpositionen. Aber das wird bald ein Ende haben, jedoch halten dann die schlaflosen Nächte ihren Einzug. Wobei, wenn ich ehrlich sein soll lebe ich ja schon in meiner Wunschwelt und bilde mir ein das der kleine eine super Schlafphase zwischen 23 Uhr und 5 Uhr haben wird. Was nur zu wünschen ist, denn dies würde bedeuten das er uns nicht wecken wird. Jedoch wird sich dies ja erst später heraus stellen. Sind ja wie gesagt auch nur Wunschdenken und annahmen von mir, aufgrund seiner aktuellen Schlaf und Ruhe Phasen. Hoffen wir mal das es dann auch so eintritt. Was wir auf jeden Fall festgestellt haben ist, dass der kleine eine Vorliebe für seine Spieluhr hat. Einen lustigen kleinen Teddy, den Frauchen gekauft hat der die Melodie von LaLeLu klimpert. Kaum hört er das Lied rumpelt er auch schon quer durch seine schon um einiges enger werdende Behausung.

Auch die bekommt Frau mehr und mehr zu spüren. Der Platzmangel den der kleine verspürt. Hat sie doch des öfteren mal ein Bein in den Rippen hängen oder bekommt einen Schlag in den Unterleib oder sonstige Umliegende Körperregionen. Mit Sicherheit auch nicht der Inbegriff von spassiger und freudiger Schwangerschaft. So wie alles andere drum herum auch nicht. Machte meine bessere Hälfte die Tage schon die Aussage “ Schatz, so langsam macht mir das alles gar keinen Spass mehr. Und schön ist das nun auch nicht mehr.“ Antwort von mir: “ Bald hast du es ja nun geschafft.“ Und mein bald bedeutet jetzt ja auch endlich „bald“ im wahrsten Sinne des Wortes 😉

Wenn es jetzt nach uns und unserer Vorbereitung ginge wären wir schon soweit. Alles ist mittlerweile her,- und eingerichtet was man so braucht. Das Zimmer vom kleinen ist fertig, die Kliniktasche ist gepackt. Maxi Cosi ist da, der Kinderwagen auch. Die Wickeltasche liegt bereit für ihre ersten Einsätze und auch das Bettchen wartet auf des Bobbelsche und muss laufend vor der Belagerung der Katze verteidigt werden. Der Kleiderschrank ist eingeräumt und sortiert und der Schaukelstuhl wurde auch bereits bequem eingerichtet. Der Stubenwagen wurde sorgfältig bei uns am Bett am Fußende bereit gestellt das Babyphone ist auf Empfang. Nur der kleine Mann fehlt jetzt noch. Aber soll ihm auch noch gegönnt sein. Die letzten Wochen Ruhe und Erholung bevor es dann nach draußen geht. In das dann schon ungemütlich Früh-herbstliche Deutschland. 

Werden die ersten Tage doch auch für den kleinen recht anstrengend. Alles neu, nicht mehr im warmen Wohlfühlteich sondern in der Welt angekommen. Neue Eindrücke, viele Gesichter, fremde Stimmen. Stress und Hektik durch die wohl bevorstehenden Besuchsmarathone. Aber da werden wir uns alle durchmogeln müssen. Auf jeden Fall wird die Devise aufgelegt, mitnehmen, aufsaugen und genießen. Die ersten Wochen werden viel zu schnell rumgehen und nichts und niemand wird einem jemals diese Erfahrungen wieder bringen oder geben können. es werden einmalige Erlebnisse sein und bleiben in unserem zukünftigen Familienleben zu viert. Auch für mich werden dies völlig neue und einzigartige Erfahrungen werden, habe ich ja mit Neugeborenen och nie Erfahrungen sammeln dürfen. Aber ich bin mir Sicher das meine Frau mir auch dort tatkräftig und unterstützend zur Seite stehen wird.

Abschließend werde ich nun noch mitteilen das ich versuchen werde die letzten Wochen ein wenig mehr zu berichten, mal sehen ob mir das gelingen wird. Schließlich bleibt mir ja nicht mehr allzu viel zeit hier weiter zu bloggen. Aber ich werde bemüht sein 😉

Und das beste natürlich jetzt auch zum Schluss wie sich das gehört, zwei ganz aktuelle Bilder von unserem Jungen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s